AUTOFIT GROSSE-KLEIMANN

August-Müller-Straße 2
49762 Sustrum

Neue KFZ-Steuer Berechnung, CO2 statt Hubraum

Die Einführung einer CO2- und schadstoffbezogenen Kfz-Steuer ist beschlossene Sache. Sie gilt für Neufahrzeuge, die ab dem 1. Januar 2009 erstmals in den Verkehr kommen.
Eckpunkte: • CO2-Emissionen statt Hubraum als Bemessungsgrundlage • Anwendung eines einheitlichen, linearen CO2-Tarifs mit einem nicht besteuerten "CO2-Freibetrag". Dieser soll nicht höher als 100 g/km liegen und besonders sparsame Autos belohnen • Begünstigungen besonders schadstoffarmer Pkw, die vorzeitig den Anforderungen künftiger Abgasnormen entsprechen • Für Pkw mit Erstzulassung bis 31. Dezember 2008 gilt die alte, schadstoff- und hubraumbezogene Besteuerung weiter. Die Steuersätze für Autos nach Euro 2, Euro 3 und ggf. Euro 4 werden erhöht • Beibehaltung der schon heute deutlich höheren Steuersätze für Altfahrzeuge mit Euro-1- und Euro-0-Einstufung • Übergangsregelungen für verbrauchsarme Euro-4- und Euro-5-Pkw, die 2008 erstmals in den Verkehr gekommen sind.

Quelle: www.autobild.de


KFZ-Steuerrechner unter www.kfz-steuer.de
Neue KFZ-Steuer Berechnung, CO2 statt Hubraum

Ölwechsel, wichtig oder doch nur Geldmacherei?

Im TV wurde in einer Reportage versucht den Kunden deutlich zu machen, dass ein Ölwechsel für den PKW völlig nutzlos und reine Geldmacherei für die Industrie wäre.
Doch leider ist es keine Geldmacherei, sondern eine zwingende Maßnahme um die Lebensdauer des Motors zu gewährleisten, denn ohne die richtige Schmierung kann der Motor festlaufen oder sogar Teile im Motor wegbrechen. Die Folge dessen sind dann erhöhte Reparaturkosten, welche durch einen geringen Aufwand (Ölwechsel) hätten vermieden werden können.
Doch auch eine Wahl des Öls spielt eine sehr wichtige Rolle, weil Öl ist nicht gleich Öl, auch wenn auf beiden Verpackungen 10W40 zum Beispiel drauf steht. Deshalb ist es wichtig auch hier nicht am falschen Ende zu sparen.

Klimaservice wirklich wichtig?

Klimaanlagen brauchen regelmäßige Wartung. Vielfach gerät dies bei Autofahrern in Vergessenheit. Konsequenzen mangelnder Wartung sind zum Beispiel falsche Temperaturen, ein muffiges Klima oder sogar der Ausfall der Anlage.
Jährlich einmal sollte die Klimaanlage auf den Basischeck-Prüfstand, empfehlen die Experten in den Meisterbetrieben der Kfz-Innungen. Die alte Flüssigkeit wird abgesogen und neue Flüssigkeit inklusive Öl und UV-Mittel wird der Klimaanlage beibefügt.

Kleine Ursache ist auch bei Klimaanlagen des Öfteren mit großer Wirkung verbunden: Deshalb beugt man mit dem Basischeck auch größeren Reparaturen, wie dem fast 1.000 Euro teuren Austausch eines defekten Kompressors vor.


Also immer daran denken, Klimaservice durchführen lassen, denn es gibt nichts Schlimmeres, als im Sommer mit einer defekten Anlage im Wagen durch die Gegend fahren zu müssen.
Klimaservice wirklich wichtig?